Bildqualität, -format bei Kinofilmen,DVDs...

Discussion in 'German Speaking FanForce' started by admiral jimmy, Aug 18, 2002.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. admiral jimmy Jedi Master

    Member Since:
    Nov 14, 1999
    star 4
    Wie wichtig bei Filmen ist euch Bildqualität und Abmessung. (Einer der Punkte im SM-thread, aber ich wollte das mal extra diskutieren.)

    ad Bildqualität) Digital vs. Analog: Ist Digital zu sauber?? Hat man nimmer mehr das klassische Film-Feeling? Andererseits hat Ricko recht: nach ein paar Mal ist das gute Bild hin bei Analog:

    ad Format :
    IMHO
    4:3=1.3333:1=Fernsehen
    16:9=1.777:1=neues Fernsehen
    1.99:1= Animationsfilme (aber auch SM!!)
    2.34:1= widescreen oder klassisches Kino.

    Wie sehr beeinträchtigt euch das wenn man auf ner DVD das Bildverhältnis ändert (zugunsten von 16:9 oder 4:3)
    Spürt man einen Unterschied zwischen obigen Formaten. Was ist euch am liebsten??
  2. TwiLekJedi Pretty Ex-Mod

    Member Since:
    Jun 14, 2001
    star 10
    Wenn's nich gerade der Streifen im linken Bildteil von Pulp Fiction ist, der ne halbe Stunde lang den Film stört, ist mir die Bildqualität an sich relativ egal - immerhin bleibt sie gleich bei DVDs. (Hab vorgestern mal vor meiner TESB-VHS gesessen, keinen Meter vom TV weg - aua, ich will die DVD!!)

    bei digital vs. analog bin ich dann doch mal für's Neuere. Für mich persönlich zählt der Film selber - Story (und nicht mal die immer :D Ich mag z.B. Godzilla :p) und Umsetzung. Diese ganzen Drop-outs, Bildrauschen, Artefakte und was weiß ich wovon die bei DVD-Reviews immer reden, bemerke ich eh fast nicht, deshalb fällt mir ein Film nicht negativ auf, wenn er nich so gut aussieht. Und richtige Katastrophen-Qualis sind ja eh recht selten.
    Ich fand Digital sehr sehr schön, und werde den milimeter-Rollen nicht nachtrauern, wenn sie völlig ersetzt werden.

    "ad Format": Je breiter, desto besser. Aber auch hier fand ich SM z.B. nicht schlecht, weil er Animationsfilmbreite hat ;)
    Ich würde mir wahscheinlich sogar einen Film in 9:16 ansehen ;)
    Das, was Regisseur, Kameramann und Co. mit dem von ihnen gewählten Bildformat machen, ist entscheidend.


    Abgesehen davon, hab ich keine Ahnung von Technik ;)
  3. admiral jimmy Jedi Master

    Member Since:
    Nov 14, 1999
    star 4
    je breiter desto besser = meine Rede.

    Aber zu breit darf's auch nicht sein.
    Fakt ist nun mal, daß eine Leinwand kein reales Bild reproduzieren kann. Da bräucht man eine 100% neue Technik a la IMAX.
    Kameraschwenks um 360° schauen aus wie 1000°.
    Die Breite simuliert ja insoferne nur einen Effekt des Sichtfeldausfüllens.
    2.34 oder 1.99 ist da schon relativ egal.

    Warum die Animationsfilme 1.99 haben?? Kann nur mit Rechendauer zusammenhängen IMHO.


  4. admiral jimmy Jedi Master

    Member Since:
    Nov 14, 1999
    star 4
    Zu diesem Thema: Wer kauft sich eine TPM Fullscreen DVD?? Da gab´s doch schon das Video!
  5. TwiLekJedi Pretty Ex-Mod

    Member Since:
    Jun 14, 2001
    star 10
    TPM und AotC im Fullscreen-Doppelpack - hallo!? Das holen sich doch wirklich nur die, die alles haben wollen und schauen nie rein.
    So a Blödsinn!

    Da fehlt doch echt die Hälfte des Films

    wobei ... Michi, war dein ital. TPM-Video nich Fullscreen? :D
  6. admiral jimmy Jedi Master

    Member Since:
    Nov 14, 1999
    star 4
    Mein TPM OV Video war auch 4:3
    Mea culpa :(
    Aber dafür hab ich Braveheart auf Widescreen :D
  7. TwiLekJedi Pretty Ex-Mod

    Member Since:
    Jun 14, 2001
    star 10
    TPM OV hab ich Widescreen
    und Braveheart auf DVD

    AotC wird ein komisches Gefühl: Der erste SW-Film, den ich nich auf Video hab ...
  8. Skytalker Jedi Knight

    Member Since:
    Jul 18, 2002
    star 3
    Ich find die ganze Diskusion ob Film oder Digital sowieso überflüssig - natürlich ist digital besser!! - wenn alle so gedacht hätten wie der Herr Spielberg (mag zwar digitale Dinos, aber keine digitalen Kameras), würden wir unsere Homevideos heute noch mit Super8 Kameras drehen. Eines ist ganz klar: Film ist als Medium total ausgereizt - Verbesserungen sind bei 35mm Film eigentlich nicht mehr möglich. Und überlegene Formate wie 70mm oder IMAX werden sich aus Kostengründen auf breiter Front eh niemals durchsetzten. Digitales Kino hingegen steht erst am Anfang der Entwicklung und natürlich ist noch nicht alles perfekt, aber wenn die Entwicklung weiterhin so rasant voranschreitet, sehe ich da überhaupt kein Problem! In manchen Belangen schaut digitales Kino schon heute realistischer aus als Film, auch wenn manche das vielleicht nicht wahrhaben wollen - aber ein Bild ohne Kratzer, Schmutz, Farbschwankungen und Rauschen ist sicherlich nur mit dem digitalen Medium möglich. Ein Schwachpunkt war IMO bei AOTC die noch etwas zu geringe Auflösung der digitalen Kamera und die Tiefenschärfe ist sicherlich auch noch verbesserungsfähig. Aber es wurde eh schon angekündigt, dass für EPIII eine neue Kamera von Sony verwendet werden soll (wenn sie rechtzeitg fertig wird), die 10Megapixel Auflösung haben wird und dann sogar mehr Detailreichtum bringt als traditioneller 35mm Film.
    Un zukünftige Gerationen von DLP-Projektoren werden die Schwachpunkte der heutigen Geräte (Flimmern bei Kameraschwenks, geringerer Kontrastumfang) sicherlich auch meistern, weil die Entwicklung, wie gesagt, eigentlich erst am Anfang steht.


    zu den DVDs:
    Optimale Bild- und Tonqualität ist das wichtigste überhaupt! Audiokommentar, geschnittene Szenen usw. sind auch wichtig, aber wenn der eigentliche Film schlecht gemastert wurde, kann mir das ganze Bonusmaterial auch gestohlen bleiben!
    Und schlechte Bild- und Tonqualität ham wir mit VHS eh lange genug gehabt!

    zum Bildformat:
    Ich boykottiere aus Prinzip alle DVDs, die den Film NICHT im original Kinoformat und anamorph abgetastet drauf haben! Und alle Produktionen, die nicht im Seitenverhältnis 2,35:1 gefilmt werden, sind sowieso nur ein fauler Kompromiss, denn da wird mehr oder weniger eh schon fürs Fernsehen produziert!

    Huk- ich habe gesprochen! ;)
  9. TwiLekJedi Pretty Ex-Mod

    Member Since:
    Jun 14, 2001
    star 10
    *zustimm* das originalformat soll schon erhalten bleiben! Man präsentiert die Mona Lisa ja auch nich dreieckig!
  10. admiral jimmy Jedi Master

    Member Since:
    Nov 14, 1999
    star 4
    einziges Problem:
    DLP "kostet zuviel" (bzw Umrüsten), sagen Kinoketten.

    Da sollte mal eine revolution stattfinden, weil das ewige Herumschicken von Filmrollen, das damit verbundene Klauen, dann ist der Film nach 3 mal abspielen kaputt...

    Das muß sich ändern!!

    Und selbst ein Roger Ebert wird dran nix ändern können
  11. TwiLekJedi Pretty Ex-Mod

    Member Since:
    Jun 14, 2001
    star 10
    ich hab noch Kinokarten, die 9DM gekostet haben

    jetzt kostet es 9?

    Die sollen sich mal nich so anstellen, die Penner!
  12. Skytalker Jedi Knight

    Member Since:
    Jul 18, 2002
    star 3
    ..deswegen müssen die DLP-Projektoren und Digitalkameras auch noch viel besser werden; damit die Leute sagen: ich will nie mehr was anderes vorgesetzt bekommen! Dann bleibt den Kinobetreibern gar nix anderes übrig, als zu investieren.
  13. admiral jimmy Jedi Master

    Member Since:
    Nov 14, 1999
    star 4
    Ja aber dann müssen mehr Filme digital gedreht werden...

    EDIT: Spielberg hat erklärt Indy IV GL "zuliebe" digital drehen zu wollen. Ist dem der Indy ganz wurscht oder ein Meinungsumschwung. Übrigens: Danach möchte er wieder normal filmen.
  14. Pat Darksider Force Ghost

    Member Since:
    Jun 11, 2000
    star 4
    Also im Kino ist es mir echt egal, ob analog oder digital. Bei Ep2 fand ich die Filmversion besser, weil da einige schlechte SFX eben etwas verwischt wurden.

    Auf DVDs jedoch schauts schon anders aus und ich bin neugierig, ob man der AOTC DVD ansieht komplett digital aufgenommen zu worden sein.
  15. admiral jimmy Jedi Master

    Member Since:
    Nov 14, 1999
    star 4
    Ich denk mal auf Zeit wird sich die Digitaltechnik schon durchsetzen. Man spart ja immerhin das Einlesen vom Film, Drucken auf den Film, Film verschicken, ...
    Also vom Edit her ist die Digitaltechnologie ja zu 100% überlegen und wenn erst mal Kameras mit wesentlich höherer Auflösung kommen.

    Kennt von euch wer eigentlich Moore´s Law das mit der Rechenleistung von Computern?
Thread Status:
Not open for further replies.